unternehmensethnologie
  Blog Happy-UnternehmenskulturXing - Dr. Katrin RoppelLinkedin - Dr. Katrin RoppelTwitter  
     
 
 
     
 
 
 

Was ist Unternehmenskultur?

 
 

Definition "Unternehmenskultur"

 

Sogar die betriebswirtschaftliche Forschung hat Unternehmenskultur als Erfolgs- und Risikofaktor bei Kooperationen inzwischen erkannt. Was ist Unternehmenskultur also? Der Begriff wird ebenso vielfältig verwendet und interpretiert, wie der Begriff Kultur.

Kultur ist kein festes System mit starren Verhaltensmustern und Strukturen, sondern befindet sich im „kulturellen Fluss“. Eine lebendige Kultur ist demnach durch einen ständigen Wandel gekennzeichnet, der aus der Kultur selbst heraus, oder von außen ausgelöst werden kann.

 

Definition Unternehmenskultur

Vereinfacht gesagt, kann man Organisationskultur als die von den Organisationsmitgliedern geteilten Werte, Normen und Überzeugungen bezeichnen. Diese steuern das Verhalten und werden den Mitarbeitern in symbolischer Form nahegebracht. Demzufolge ist Kultur ein soziales Phänomen, das funktional, erlernbar und wandelbar ist. Eine Organisation verkörpert eine bestimmte Kultur, ähnlich wie ein Mensch eine Persönlichkeit besitzt.
 

Die heutigen Konzepte zur Unternehmenskultur entspringen der ethnologischen und soziologischen Forschung. Edgar Schein, der Mitbegründer der Organisationsentwicklung, konzipierte sein bekanntes 3-Ebenen-Modell der Unternehmenskultur auf der Grundlage der frühen ethnologischen Arbeiten der beiden Anthropologen Kroeber und Kluckhohn (1952). Seiner Ansicht nach besteht Kultur aus mehreren Ebenen und gerade die tieferen Ebenen gilt es aufzudecken und zu steuern. Für ihn bilden die gemeinsam erlernten Werte, Überzeugungen und Annahmen, die für selbstverständlich gehalten werden, wenn das Unternehmen erfolgreich ist, die Essenz der Unternehmenskultur. Sie sind Ergebnis eines gemeinsamen Lernprozesses.

Schein warnt vor allzu vereinfachten Vorstellungen, denn Kultur ist eben nicht „unsere Art zu arbeiten“, oder „die Rituale in unserem Unternehmen“, das Betriebsklima, die Grundwerte usw. Dies alles sind Manifestationen von Kultur, aber nicht die Kultur selbst.

   
 

Kann man Unternehmenskultur messen?

 

Man kann Unternehmenskultur nicht mit klassischen betriebswirtschaftlichen Instrumenten und Methoden messen, da es bei Kultur um weiche Faktoren wie menschliches Verhalten, Werte und Überzeugungen geht. Hier sollte ein anderer Ansatz gewählt werden: Statt Zahlen sollten die Menschen direkt ins Blickfeld rücken und qualitative Verfahren zur Anwendung kommen.

   
 

Unternehmensethnologische Beratung: Ethnologen sind auf die Erforschung von Kultur spezialisiert

 

Unternehmensethnologen arbeiten mit Methoden, die die Menschen in den Blick nehmen und deren Arbeitsumstände möglichst vollständig erfassen. Im Mittelpunkt stehen nicht vorgefertigte Fragebögen oder statistische Erhebungen, denn diese sind unzureichend für das fundierte Verstehen von Organisationskultur. Ethnologische Forschung setzt eine umfassende Ausbildung voraus und arbeitet mit wenig vorgefertigten Fragen- und Erklärungsschemata, um die Ergebnisse nicht zu beeinflussen. Diese offene Herangehensweise bringt oft erstaunlich neue Erkenntnisse über menschliches Verhalten in Organisationen. Die Stärke der Unternehmensethnologie ist die exakte Analyse von Unternehmenskultur in relativ kurzer Zeit. Unternehmensethnologen sind jahrelang in Feldforschungsmethoden und deren Auswertung ausgebildet. Diese intensive Ausbildung ermöglicht es ihnen, mithilfe ethnografischer Methoden ein sehr realistisches Bild von der Situation eines Unternehmens und dessen Mitarbeitern zu erhalten.

Das Besondere an unserem unternehmensethnologischen Beratungsangebot ist, dass wir diesen innovativen Ansatz der Unternehmensethnologie mit praktischem Knowhow aus HR und Marketing verbinden und damit nicht nur eine Analyse, sondern auch die Begleitung bei der praktischen Umsetzung der notwendigen Maßnahmen anbieten.

   
  Blog

 
  Aktuelle Artikel:  
  Mitarbeiter kommen wegen der Marke und gehen wegen der Unternehmenskultur

 
  „HR ist ein Schicksalsjob“: Der Personaler als Glücksfee oder Unheilbringer?

 
  Arbeitsplatz der Zukunft: Büroräume als Spiegel der Unternehmenskultur

 
  ...jetzt weitere Artikel
auf dem Blog lesen
 
     
     
  Aktueller Artikel von Katrin Roppel im Fachmagazin
"Die Wirtschaftsmediation":
 
  Die Wirschaftsmediation - Unternehmenskultur  
     
Mitarbeiter mitnehmen
  © 2017 Dr. Katrin Roppel Unternehmensethnologie. All rights reserved. Impressum